BMW M5 Forza Cup

BMW M5 Forza Cup

Vom 14. Oktober bis zum 12. November konnten Rennsport-Begeisterte sich über Xbox Live oder in ausgesuchten BMW Niederlassungen für das Finale qualifizieren, bei dem ein brandneuer 2012 BMW M5 im Wert von mehr als 100.000 Euro als Hauptpreis winkt. Kurzer Ausblick gefällig: Business-Limousine mit Rennsportpotenzial. 4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbo Technologie. 560 PS stark und in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h.

Vier Wochen lang hatte man die Chance, sich für das Finale des „BMW M5 Forza Cups“ zu qualifizieren, indem man mit Forza Motorsport 4 in einem BMW M5 versuchte, eine schnelle Rundenzeit auf dem Nürburgring zu setzen. Alle die eine Xbox 360 zuhause haben, konnten sich dazu bei BMW ganz einfach mit ihrem Gamertag bis spätestens 10.11.2011 registrieren und freischalten lassen. Teilnahmeberechtigt waren alle deutschen Staatsbürger die im Besitzt einer Fahrerlaubnis und mindestens 18 Jahre alt sind. Insgesamt nahmen online an der Qualifikation 3.094 Spieler teil.

Das große Finale steigt am 26. November im Rahmen eines großen Live-Events in der BMW Welt München. Dort sehen sich die 16 schnellsten das erste Mal live in die Augen und müssen noch einmal richtig Gas geben. Noch am Finaltag haben die Besucher der BMW Welt München exklusiv die Möglichkeit, sich über eine Wildcard einen Platz im Finale zu sichern. Der Fahrer, der am Vormittag an einem der 20 Fahrsimulatoren die Tagesbestzeit fährt, zieht als letzter Teilnehmer ins Finale ein.

Das spektakuläre Rennen wird auf einer Großbildleinwand übertragen, sodass alle Gäste mitfiebern können. Derjenige, der unter diesen nervenaufreibenden Umständen einen kühlen Kopf bewahrt und als erster ins Ziel gelangt, wird stolzer Besitzer des 2012 BMW M5. Für den 2. gibt es ein BMW M Intensive Training und der 3. erhält ein BMW M Drift Experience aus dem aktuellen Trainingsprogramm der BMW Driving Experience.

Leider verstehen sich die Kriterien für die finale Teilnehmerliste nur schlecht und sorgen für Verwirrung. Während Turn 10 davon spricht, dass die ersten 12 aus der Online-Bestenliste neben 4 weiteren Fahrern über eine Wildcard in das Finale ziehen, spricht BMW nur von einer Wildcard die am Finaltag vor Ort gezogen wird. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die endgültige Teilnehmerliste für das Finale gestaltet.

Nicht selten kommt es vor, dass bei Online-Qualifikationen der Schnellste aus dem selben Rennteam für seine Kollegen die Zeiten setzt und so wird dies zur Zeit u.a. geprüft. Ein großes Fragezeichen steht dabei hinter “TPR b0X” über dessen Disqualifikation nachgedacht wird, da er bei der Anmeldung falsche Daten angegeben hat und nicht das Mindestalter erreicht.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

4 Kommentare zu "BMW M5 Forza Cup"

  1. Schrai 17. November 2011 um 11:11 -

    Bei einem BMW M5 hört der Spaß eben auf. Vonwegen Freude am Fahren. ^^

  2. Chocolate 17. November 2011 um 13:23 -

    Ich habe mich zwar auch daran versucht, aber mehr als eine 2:16.xxx war nicht drin. Sehr beeindruckende Zeiten!

  3. elKazaam 17. November 2011 um 18:02 -

    Blöd, dass man aus Österreich nicht dran teilnehmen kann. Wobei ich mir dennoch keine Chancen ausmalen würde. ;)

    • Schrai 18. November 2011 um 01:08 -

      Österreich hat auch ein paar sehr schnelle Fahrer am Start. Da hätte die finale Teilnehmerliste sicher anders ausgesehen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.