Basiswissen – Richtig Starten

2005 Ford GT

Jedes Rennen beginnt an der Startlinie mit einem stehenden Start und so ist die richtige Technik auch bei Forza Motorsport dafür ausschlaggebend, ob man sich einen Vorteil verschaffen kann oder gar mehrere Positionen verliert.

Viele schenken diesen Moment wenig Beachtung und noch weniger Bedeutung. So erlebt man es häufig, dass das gesamte Teilnehmerfeld während der Startphase kräftig im Drehzahlbegrenzer ist. Ein Fehler, den die Physikengine in Forza Motorsport sofort mit ordentlich durchdrehenden Reifen quittiert und auch im Fall von eingeschalteter Traktionskontrolle für wenig Vortrieb sorgt. Das hängt natürlich auch sehr stark von der Leistung und dem Drehmoment des jeweiligen Autos ab.

Bei sehr viel Drehmoment und hoher Drehzahl, werden die Reifen am Start nur Rauchzeichen von sich geben und die Gegner sich ohne jegliche Gegenwehr sehr schnell absetzen können. Also welche Strategie ist die richtige? Die Antwort hängt wie schon gesagt vom Auto und einem selbst ab, aber grundsätzlich kann man ein paar Dinge beachten.

Weniger Drehzahl ist meistens mehr. Man sollte eine nicht zu hohe Drehzahl wählen und darauf achten, dass wenn die Antriebsräder keine Haftung haben, man ihnen mit weniger Gas wieder die Möglichkeit gibt zu packen. Nicht vergessen sollte man bei manueller Schaltung rechtzeitig in den nächsten Gang zu schalten. Bei sehr viel Drehmoment ist es hilfreich einen höheren Gang zu wählen und das Gaspedal entsprechend zu dosieren. Wer ohne Traktionskontrolle unterwegs ist, sollte über genügend Fahrzeugbeherrschung verfügen um nicht quer durch das restliche Teilnehmerfeld zu wandern.

Ist der Start erst einmal geglückt und hat man Fahrt aufgenommen, ist es wichtig sich immer einen Überblick über die eigene Position und die der Gegner zu verschaffen, bzw. den Überblick darüber nicht zu verlieren. Hier sollte man konzentriert bleiben.

Seine eigene Linie sollte man immer verteidigen. Das heisst aber nicht, dass man dazu die Spur häufig wechseln sollte. Es kann sehr schnell mit anderen Fahrern zur Kollision kommen, die sich im toten Winkel befinden und vermeidbar gewesen wäre, hätte man seine Spur gehalten. Außerdem fällt es  einem dann auch leichter, sich nach vorne zu fokussieren und sich “seine” Gasse zu suchen, bei weniger zurückgelegter Strecke.

Man kann es nicht oft genug sagen: Ein Rennen gewinnt man nicht in der ersten Kurve! Es ist keine Schande zurückzustecken um sich für einen Angriff wieder in eine optimale Ausgangsposition zu bringen. Deshalb sollte man sich entsprechend früh vor der ersten Kurve einordnen, denn auch die erste Kurve will angebremst werden. Unter Umständen wird der Vordermann früher bremsen und das sollte man immer in seinen eigenen Bremsweg einbeziehen.

Die Motorhauben-Ansicht eignet sich bestens dafür, um die optimale Drehzahl beim Start herauszufinden. Man kann dort sehr gut beobachten, ab welcher Drehzahl sich die Motorhaube beginnt zu heben. Diese Drehzahl sollte man dann halten. Sobald der Start freigegeben wird, ist eine gute Reaktion gefragt bei der das Gaspedal durchgedrückt wird. Wenn alles funktioniert hat, macht der Wagen einen kleinen Sprung nach vorne und man kann diese paar Meter nutzen, um sich entweder abzusetzen und genügend Raum nach hinten zu schaffen oder Positionen gutzumachen.  

 

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

8 Kommentare zu "Basiswissen – Richtig Starten"

  1. elKazaam 16. Dezember 2011 um 21:44 -

    “Man kann dort sehr gut beobachten, ab welcher Drehzahl sich die Motorhaube beginnt zu heben.”
    Ich fahre immer in dieser Ansicht, aber das ist mir bisher noch nicht aufgefallen, werde ich mal beobachten.
    Leider muss ich zugeben, dass ich auch immer mit dem Drehzahlmesser im Anschlag starte, was im Standard-Rennen gegen KI-Gegner aber kein Problem darstellt.
    Danke für die Tipps, ich werde es beim nächsten Mal testen.

  2. A. Martin 16. Dezember 2011 um 22:01 -

    Wenn du mit dem Gas spielst, kannst du sehen wie das ganze Auto arbeitet. In der Motorhauben-Ansicht besser noch.

  3. Schrai 19. Dezember 2011 um 19:36 -

    Ich bekomme bei jedem Rennen Schweißausbrüche, wenn ich höre, dass alle brutal auf dem Gas stehen. ^^

  4. Stingray 27. Mai 2012 um 23:41 -

    Ich habe meine besten Starts wenn ich die Räder ganz kurz durchdrehen lasse und dann aber sofort wieder “haften” lasse. Sobald die Räder wieder Grip haben ziehe ich das Gas so weit wie möglich wieder auf aber ohne Schlupf zu haben. Die gewählte Übersetzung spielt auch eine grosse Rolle. Bei stärkeren Fahrzeugen hat man entweder die Möglichkeit den ersten Gang deutlich länger zu übersetzen z.B. bis zu 140Km/h. Die andere Möglichkeit ist genau umgekehrt man übersetzt den ersten Gang sehr kurz z.B. nur bis 50Km/h. Das hat den Vorteil das die Räder obwohl sie durchdrehen schneller wieder Grip haben weil die 50 Km/h schnell erreicht sind kann man bald in den 2. Gang schalten wo man eine längere Gesamtübersetzung hat. Somit nutzt man zum fahren nur die Gange zwei bis sechs, der erste ist nur zum anfahren gedacht.

  5. Matze316 14. September 2012 um 23:43 -

    ganz ehrlich, ich verstehe nicht wie manche Vollblut Racer die es ja nun mal hier bei Forza zur G enüge gibt, in den “ich schau von hinten auf mein Ato” oder ich sitz auf der Motorhaube” Ansicht fahren können. Was hat das mit Realismus zu tun? Ich fahre zu 90% in der Cockpit perspektive und bin der Meinung das diese das beste Rennfeeling rüber bringt, Gut man sieht nicht was im toten Winkel los ist, aber ansonsten isses für mich die beste Einstellung.
    Probierts mal aus,

    • Ak1504 15. September 2012 um 06:40 -

      Jeder kann die Ansicht nutzen die er will OMG… Und zum toten Winkel: schon mal gescheckt das man sich mitm rechten Stick schnell nen Überblick verschaffen kann..? Leute die das nicht machen erkennt man daran dass sie einem in die Karre fahren wenn man sich mühevoll herangebremst hat und bei der nächten Kurve neben ihnen ist und sie schiessen dich ab… und das HASSE ich… Die sind genauso dämlich wie die KI…

  6. BlitzBig Bu 16. September 2012 um 08:44 -

    Bei so manchen Ansichten in diesem Forum bekomme ich Schweißausbrüche.

  7. Ak1504 16. September 2012 um 10:03 -

    Jo war velleicht ein bischen krass ausgedrückt von mir… xD
    Da kam ich grad aus so nem Crash Rennen wo manche gefahren sind als wären Sie allein unterwegs ohne auf die anderen zu achten…

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.