Livery Editor – Kapitel 2 Muster (gruppen)

Resident Evil 2 Motiv

Bereits im ersten Kapitel haben wir die Grundlagen des Livery Editors vorgestellt und steigen jetzt tiefer in dieses Thema. Egal ob ein einfaches Logo oder ein komplexes Portrait, alle Motive haben eins gemeinsam. Sie werden nicht mittels eines PC importiert, sondern werden in mühevoller Kleinarbeit aus den geometrischen Formen oder Mustern, die der Livery Editor bietet angefertigt.

Gerade diese Tatsache sorgt anfangs für Ernüchterung, da man mit den Formen nicht vertraut ist und auf keine Erfahrungswerte zurückgreifen kann. Es gibt nicht die richtige oder falsche Form die man verwenden könnte und deshalb basiert vieles auf dem “Try & Error” Prinzip. Wir werfen deshalb in diesem Kapitel einen Blick auf alle gängigen Formen und geben Tipps zu ihren Einsatzmöglichkeiten. Letztendlich ist aber die eigene Kreativität gefragt und so stellt dieser Guide nur einen hoffentlich, hilfreichen Leitfaden dar.

Wir fangen ganz vorne mit den Community Mustern an, die so heissen, weil sie von der Fangemeinde in Forza Motorsport gefordert wurden und bereits viele Möglichkeiten abdecken.

11) eignet sich hervorragend um eine Carbon Mustergruppe zu erstellen

13) ist hilfreich, wenn es darum geht abgerundete Objekte auszufüllen, oder zu umranden

17) grundsätzlich zum Ausfüllen geeignet

18) lässt sich gut nutzen, wenn es darum geht Haarlinien zu zeichnen

32) wer einen beleuchteten Ring benötigt, findet hier das ideale Muster

Hier findet ihr grundsätzlich eine Menge Muster die euch dabei helfen, Vertiefungen und Erhebungen darzustellen oder z.B. einen Kotflügel mittels Schatten breiter erscheinen lassen.

1,2,3,4,8,9)  sind nützlich um Objekte zum umranden oder auszufüllen

12) runde Objekte lassen sich gut mit diesem Muster umranden und dient zur Herstellung eines benutzerdefinierten O

20) gut als Basis benutzerdefinierter Schriftarten und für Umrandungen leicht schräger Objekte

22) sehr gut für den Entwurf einer Nummernplatte

23) damit kann man gut Sterne erstrahlen lassen

24) kann auf verschiedene Arten verwendet werden z.B. Gesichtsformen mit abgerundeten Kanten oder um ungleichmäßige runde Bereiche zu schaffen, wenn andere Muster nicht passen wollen. Interessiert nicht die Bohne? Vonwegen!

26,27) geeignet für abgerundete Ecken

28) wird häufig eingesetzt um ein Auge darzustellen

29,30) Kreise lassen sich hiermit perfekt umranden

33, 36, 37, 38) für  unregelmäßige Umrandungen und schwer zugängliche oder enge Bereiche, eignen sich diese Muster

4, 5)  damit lassen sich sehr gut Akzente wie Schatten setzen

11)  ist der Mittelpunkt jedes leuchtenden Sterns

12,13, 16) eignen sich besonder gut um Schattierungen an quadratischen Formen zu erzeugen

17) damit wirkt eine quadratische Form plastischer, bzw. erhält sie einen 3D Effekt. So wird z.B. schnell aus einem Quadrat eine Getränkedose

21,22) Augen und Nase bekommen mit diesen Mustern einen schönen Schatten

26, 27, 28, 29, 30, 31, 32) dienen gut um das Innere eines Auges auszuarbeiten. Vorsicht dabei mit 31 & 33, weil sie auch bei hoher Transparenz harte Konturen aufweisen.

36) Haare lassen sich damit gut hervorheben

22, 23, 24) großartig um einzelne Haare oder Strähnchen darzustellen

31) Basis einer aufgehenden Sonne und kann auch, wenn nur noch wenig Schichten verfügbar sind als Iris verwendet werden

3, 6, 11) damit läßt sich eine Haarpracht weiter ausarbeiten und eignen sich auch herrvorragend als Augenbrauen

19) Standardmuster für Haare, Augenbrauen und Wimpern

20, 21, 22) Comic / Anime Augenbrauen

24, 25, 26, 27, 28, 29) gut um größere Haarbereiche darzustellen oder andersfarbig Farbakzente zu setzen

33, 34, 37, 38, 39) kann man gut für ein Hintergrund-Leuchten verwenden

15, 17, 21) man kann damit sehr gut klitzekleinen Text vortäuschen

7, 26)  ebenfalls sehr gut geeignet um Haare darzustellen

35) sehr detaillierte Haut lässt sich hiermit wunderbar umsetzen

37) feine Augenbrauen

39) Sprühnebel aber auch Tarnungen werden mit diesem Muster realisiert

29) wieder ein gutes Muster um Haare darzustellen. Frisuren sind sehr unterschiedlich und so kann man nicht genug Muster haben

33) gut versteckt findet ihr hier das Forza Motorsport Logo

11, 12) Blumen lassen sich damit schnell erzeugen und bringen die Flowerpower aus den 60er und 70er Jahren wieder zurück

21, 22, 23) Augen, speziell die Pupille lässt sich damit bestens darstellen und wirkt umwerfend

30, 37, 39) noch mehr Muster die sich eignen um Haare zu zeichnen

Im Großen und Ganzen sind das die gängisten Muster die häufig Verwendung finden. Es gibt zwar noch Muster für Kreaturen und Schriftarten, die aber für sich selbst sprechen.  Natürlich lassen sich und sollten alle Muster miteinander kombiniert und mit Form und Größe gespielt werden. Es ist auch ratsam mit der Transparenz ein wenig zu experementieren. Dadurch ergeben sich ganz neue Möglichkeiten.

Je komplexer ein Entwurf wird, umso wichtiger ist es den Überblick zu erhalten. Man sollte Schichten die zusammen gehören deshalb immer zu einer Gruppe zusammenfügen. So lässt sich dann später ein einzelner Bereich, wie z.B. ein Auge oder ein Ohr, aber auch ein ganzer Schriftzug des Motivs besser bearbeiten.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

3 Kommentare zu "Livery Editor – Kapitel 2 Muster (gruppen)"

  1. elKazaam 23. Dezember 2011 um 13:36 -

    Ich mag es immer noch nicht glauben, dass nur mit den Boardmitteln solches Designs erstellt werden. Eben wie die Frau auf der Motorhaube im Themenbild.

    • A. Martin 23. Dezember 2011 um 15:05 -

      In kommenden Kapitel werden wir noch ein wenig mehr auf einzelne Techniken eingehen um die Zusammenhänge zu verstehen.

  2. elKazaam 2. April 2012 um 10:26 -

    Wird diese Reihe eigentlich noch fortgesezt oder ist die schon zu Ende?

    Mich würden ein paar Sachen interessieren, wie z.B man die richtigen Proportionen hinbekommt, wie das Raster eingeteilt ist (wiviel ein Kästchen in Wirklichkeit darstellt im Vergleich zu einem karierten A4 Blatt). Und mehr Tricks und Tipps von den Pros ;).

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.