Forza Motorsport 4 Vorschau – Autos 2012

1987 RUF CTR “Yellowbird”

Wir haben das letzte Jahr mit einem Rückblick abgeschlossen und lassen es uns natürlich nicht nehmen, mit einer kleinen Vorschau einen Vorgeschmack auf das Jahr 2012 zu geben. Morgen wird es endlich soweit sein und mit dem Januar Jalopnik Car Pack, der erste DLC 2012 zur Verfügung stehen.

Die Auswahl an Fahrzeugen bietet auch diesmal für jeden etwas und verspricht ein lautes und schnelles Jahr zu werden. Dennoch trifft Turn 10 nicht immer den Nagel auf den Kopf und so trösten sich einige mit der Hoffnung auf den nächsten DLC. Eine kleine Auswahl der Autos die künftig in Forza Motorsport 4 erscheinen werden, stehen bereits fest und wurden uns von Turn 10 bestätigt. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und so stellen wir euch die kommenden Fahrzeuge an dieser Stelle im Einzelnen vor.

Alfa Romeo erhält mit einer viertürigen Mittelklasse-Limousine Zuwachs. Der 1995 Alfa Romeo 155 Q4 ist ein Allrad auf dessen Basis, Nicola Larini 1993 sich auf Anhieb den Titel in der deutschen Tourenwagen Meisterschaft sicherte. Ein Auto auf das man sehr gespannt sein darf.

Auch ein neuer Bentley kommt dazu. Nicht irgendeiner, sondern der 2010 Platinum Motorsport Bentley Continental GT, der vom Luxus-Veredler “Platinum Motorsport” brutal aufgeblasen wurde und mit dem ein Extrem-Umbau auf uns zurollt.

Chevy-Fans dürfen sich mit dem 2012 Camaro ZL1 auf den schnellsten und stärksten Camaro freuen, der je gebaut wurde und nicht nur geballte Kraft bietet. Neben einer ausgefeilten Aerodynamik, unterstreicht der technisch am weitesten entwickelte Camaro mit seinem Namen eine Sonderstellung, denn 1969 wurden in nur wenige Camaros ein Rennmotor mit der Bezeichnung ZL1 eingebaut.

Wie gehabt krönt eine SRT8-Variante die Chrysler 300-Modellpalette ab. Der 2012 Chrysler 300 SRT8 bietet im Gegensatz zum Vorgänger, ein aktives Dämpfersystem, dass sich je nach Geschwindigkeit und diversen weiteren Parametern allen Situationen anpasst und für ein gutes Handling spricht.

Nach dem Erfolg des DS3 startet Citroën die zweite Stufe der neuen design- und lifestyleorientierten DS-Linie und so darf man sich in Forza Motoraport 4 auf Citroëns Design-Golf, den 2012 Citroën DS4 freuen.

Der in den USA zur Zeit laufende Forza Motorsport 4 Contest lässt es bereits erahnen. Mit dem 2012 Hyundai Veloster wird man ein Auto erhalten, über das man geteilter Meinung ist, denn die wenigsten wollen ihn in einem kostenpflichtigen DLC sehen.

Eine echte Rennsemmel jedoch kommt mit einem neuen Lotus, bzw. alten neuen Lotus, denn mit seinem Baujahr 1964 hat er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Die Rede ist vom 1964 Lotus Cortina. Tiefergelegt, bretthart abgestimmt und mit einem Überrollkäfig ausgestattet, kommt damit knüppelhartes Rennfeeling auf uns zu.

Auch bei Mazda schickt man sich an, die Produkt-Palette um einen Rennwagen zu erweitern. Der 1991 #55 Mazdaspeed 787B verspricht dabei unglaublichen Hörgenuss und so können es Fans kaum erwarten ihn zu hören. Wie er sich letztendlich auf der Strecke schlägt, wird das verwendete Setup entscheiden, aber hier zeichnet sich bereits ein Auto ab, dass in den Bestenlisten dominieren könnte.

Ein Fahrzeug wird in Forza Motorsport 4 für einen neun Hersteller sorgen. Mit dem 1958 MG MGA Twin-Cam findet dann auch MG seinen Einzug. Die Konstruktion geht auf das Jahr 1952 zurück, als man für Le Mans eine stromlinienförmige Karosserie entwarf. Das Problem dieses Autos war die hohe Sitzposition des Fahrers, die in den Eigenschaften des Fahrwerks begründet war und wie alle Autos aus dieser Zeit nach mechanischen Grip schreit.

Britisch geht es auch bei MINI zu. Das 2012 MINI John Cooper Works Coupe sorgt mit einer höheren Steifigkeit der Karosse zwar für mehr Präzision und besseres Fahrverhalten, aber die zusätzliche Versteifungen in der Karosserie sorgen für Mehrgewicht und eine frontlastigere Gewichtsverteilung. Racer wird das aber weniger abschrecken.

Die Porsche Wunde möchte einfach nicht verheilen und so kommt Turn 10 auch 2012 nicht darum, dass Pflaster zu wechseln. Wobei man diesmal weniger von einem Pflaster sprechen kann. Unter dem 1987 RUF CTR, der als “Yellowbird” besser bekannt ist, darf man eher einen Verband verstehen. Der CTR (Abkürzung von „Gruppe C Turbo Ruf“) basierte auf den 1987 911 Carrera 3.2 und erhielt seinen sagenumwobenen Namen “Yellowbird” von einem britischen Journalisten.

Mit dem 1997 Volvo 850 R hält dann auch bei Volvo ein bei Tuner beliebtes Fahrzeug seinen Einzug. Häufig erfahren 850er Modelle auch Tuning-Maßnahmen, da sie auf Grund ihres Alters preisgünstig, aber leistungsstark sind. Das einzige Problem dabei ist, dass es nicht viele Firmen gibt, die entsprechende Artikel für das Tuning anbieten und entsprechende Teile nicht leicht zu bekommen sind. Ein Umstand, den man so von Forza Motorsport 4 jedenfalls nicht behaupten kann.

Wann es jedoch soweit sein wird ist noch unklar. Fest steht aber, dass sie kommen werden. Zur Frage weiterer Strecken hüllt sich Turn 10 leider noch in den Mantel des Schweigens.

  • 1995 Alfa Romeo 155 Q4
  • 2010 Platinum Motorsport Bentley Continental GT
  • 2012 Camaro ZL1
  • 2012 Chrysler 300 SRT8
  • 2012 Citroën DS4
  • 2012 Hyundai Veloster
  • 1964 Lotus Cortina
  • 1991 #55 Mazdaspeed 787B
  • 1958 MG MGA Twin-Cam
  • 2012 MINI John Cooper Works Coupe
  • 1987 RUF CTR “Yellowbird”
  • 1997 Volvo 850 R

 

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

7 Kommentare zu "Forza Motorsport 4 Vorschau – Autos 2012"

  1. C. Badorf 2. Januar 2012 um 20:33 -

    Der Yellowbird wird mein Favourit sein und der Alfa 155 wird einem Freund sehr viel Freude bringen. Die Liste kann sich doch sehen lassen!

  2. DTC GoneAJ 2. Januar 2012 um 21:51 -

    aha so ein mist, als ich das titelbild gesehen habe, habe ich mich schon gefreut. dachte nähmlich porsche kommt jetzt. aber es ist leider ein ruf :-(. aber der yellowbird hat in pgr3 immer spaß gemacht. ich freue mich trotzdem, auch wenns kein prosche ist. ;-)

    • A. Martin 2. Januar 2012 um 23:56 -

      Das Bild stochert absichtlich ein wenig in der Wunde. Das Thema ist noch nicht durch!

  3. stigale 3. Januar 2012 um 01:16 -

    bitte liebe turn 10 leute, seit forza 3 warte ich schon darauf. ICH WILL ENDLICH einen OPEL und zwar calibra kade. oder der neue opel astra gtc opc mit 280 ps ich mein hallo? (einer der wenigen opel den sogar vw fahrer mal probefahren werden) oder ein commodore gse da gibts soviel … (ps für opel fans, der saturn ist in wirklichkeit der opel gt. mal genauer hinschaun. opel astra usw. wird in amerika als saturn verkauft) bis zum letzten dlc werde ich warten, sonst kommts ins regal. ^^

    • Mattze1988 3. Januar 2012 um 12:17 -

      Saturn gibts ja glaube ich nicht mal mehr. :D Aber tröste dich, wenigstens ist Vauxhall dabei. Und da sogar der Insignia OPC. Wobei man sagen muss, dass es sicher kein großer Aufwand wäre, die einfach noch als Opel drin zu haben. Oder so wie bei GT3. Hat man die Sprache auf “englisch” gestellt, gabs Vauxhall, spielte man auf “deutsch”, gabs Opel. :)

  4. Chocolate 3. Januar 2012 um 22:55 -

    Einen Manta, mehr Opel bräuchte es nicht. :D

  5. Chocolate 1. Februar 2012 um 08:51 -

    Drei davon kommen mit dem Februar Autopaket. Bin ja gespannt, wann der “Yellowbird” ansteht.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.