Entdecke den Ferrari 250 GTO

1964 Ferrari 250 GTO

Eleganz, Sportlichkeit, Exklusivität - der Ferrari 250 GTO ist der Heilige Gral  aller Sammler und der König der Automobil-Produktion. Fragt man Experten nach den drei wichtigsten Modellen die Ferrari bisher gebaut hat, erhält man fast immer die gleiche Antwort: “Enzo, F40, Testarossa … aber der 250 GTO.”

Es ist schwierig Ferrari auf nur drei Modelle zu reduzieren und spätestens wenn man es versucht, fällt einem unweigerlich der 250 GTO ein. Kein Wunder, nach sechzig Jahren Automobil-Geschichte und  vielen großartigen Modellen ist es immer noch der 250 GTO, der als das schönste Auto der Welt gilt und es selbst den anderen Ferrari Modellen nicht gelungen ist, ihn zu entthronen. Eine Legende die fast 50 Jahre alt ist und dem ruhmreichen Stammbaum mit sportlicher Vergangenheit am gerechtesten wird.

Alles was man von dem 250 GTO wissen muss, kann man seiner Typenbezeichnung entnehmen. Die Zahl 250 entspricht dem Hubraum eines Zylinders in cm3 seines V12 und das GTO steht für ”Gran Turismo Omologato”, was übersetzt “homologiert für den Rennsport in der GT-Klasse” bedeutet. Seine Karosserie besteht komplett aus Aluminium, die gemeinsam von Giotto Bizzarrini und Sergio Scaglietti entwickelt und später im Jahr 1964  optmiert wurde. Übrigens einer der wenigen Ferrari, die nicht von einem einzigen Designer oder Design-Haus, wie Pininfarina entworfen wurde.

Unter der langen Haube verbirgt sich Prestige pur. Ein Kunstwerk von Motor, der noch aus der sehr erfolgreichen Ferrari-V12-Motor Dynastie von Gioacchino Colombo entstammt und erfolgreich in vielen Rennen war. Er ist es, der die Grundlage für den Ruf von Ferrari im Motorsport bildet und in jenen Tagen die Gegner regelrecht zermalmte. Enzo Ferrari sagte am Grab von Colombo:

Gioacchino Colombo war es, der mich damals dazu brachte unsere Rennwagen zu verkaufen und er wird mir immer im Gedächtnis bleiben. Er hat meine Dankbarkeit und wusste als engagierter und fähiger Mann meine Kindheitsträume zu interpretieren und hat Ferrari mit zu dem gemacht, was es heute ist. 

Insgesamt wurden von dem 250 GTO nur 39 Stück gebaut, die heute noch alle erhalten sind und einen Marktwert von mindestens 14 Millionen Euro (Stückpreis) besitzen. Drei Exemplare davon wurden 1964 überarbeitet und genau jenes Modell ist, dass man in Forza Motorsport 4 entdecken kann. Besonders die Aerodynamik wurde bei dieser Variante optimiert. Zu erkennen sind sie hauptsächlich an der etwas tiefer gezogenen Front, sowie dem kleinen Heckflügel und den Lufteinlässen, die sich nicht mehr auf der Motorhaube, sondern an der Seite befinden.

Heute ist er ein Symbol von Reichtum und Macht und nur wenige Menschen, wie z.B. Nick Mason von Pink Floyd können sich als Besitzer eines der teuersten Autos rühmen. Auch in Forza Motorsport 4 ist der Ferrari 250 GTO, mit Ausnahme der Unicorns, eins der teuersten und exklusivsten Autos im Spiel, für die man eine Menge Rennen fahren muss, um ihn auf legalen Weg zu erwerben.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

3 Kommentare zu "Entdecke den Ferrari 250 GTO"

  1. Wheeler 17. Februar 2012 um 16:23 -

    und heute hole ich ihn mir :)

  2. elKazaam 17. Februar 2012 um 17:08 -

    Der ist echt edel. Hab ihn schon =). Ein schönes Auto. Allerdings sehr teuer …

  3. Wheeler 18. Februar 2012 um 05:47 -

    das stimmt :(

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.