“Rampage” verbessert seine Zeit

Quinton "Rampage" Jackson

Anders als CJ Wilson, liess es sich Quinton Jackson nicht nehmen gleich zu Beginn der neuen Runde “König der Strecke” eine Zeit zu setzen, die innerhalb der Forza Motorsport Community auf wenig Begeisterung stiess. Mit einer  1:53.885 die auch noch unsauber von “Rampage” gefahren wurde, fühlte man sich auf Laguna Seca mit dem  2009 Dodge Challenger SRT8 wenig herausgefordert.

Hier einige Stimmen aus der Forza Motorsport Community:

Wo ist denn da die Konkurrenz? So holt man doch locker das Unicorn! ( GTI Driver 85)

Da war ich aus dem Stand ja schon schneller, ohne mir groß Mühe gegeben zu haben. (Gitarrensau)

Bei solchen Zeiten fehlt irgendwo der Sinn und da kann man echt gleich das Auto verschenken. (Erlkönig)

Wer privat so einen 24″ Challenger fährt kann zwar doll Salat schleudern, aber das der Typ um keine Ecke kommt ist mir klar. (Tijji)

Vielleicht sind seine Pfoten zu dick für´s Pad! (JayZen)

 

Das ein Quinton Jackson so etwas unmöglich auf sich sitzen lassen kann, dürfte klar sein und so hat er sich nochmal rangesetzt. Tatsächlich konnte er zwei Sekunden auf seine bisherige Bestzeit finden und wird nun mit einer 1:51.674 (unsauber) gewertet. Sicherlich noch immer keine Zeit die einen vor größere Probleme stellt, aber “Rampage” hat noch genug Zeit sich mit dem Fahrverhalten des virtuellen Challenger auseinanderzusetzen und seine Zeit weiter zu drücken.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

14 Kommentare zu "“Rampage” verbessert seine Zeit"

  1. JayZen 8. Februar 2012 um 09:14 -

    Danke fürs zitieren.^^

    Ich glaube der wird nicht mehr viel reißen können. T10 sollte vielleicht mal ne Umfrage starten, welcher Promi es als nächstes auf die Strecke soll, schließlich sollten Unicorns etwas besonderes sein und da will ich persönlich jedenfalls, auch mal ein bisschen Schweiß opfern um da dran zu kommen.

    • A. Martin 8. Februar 2012 um 09:19 -

      Vorher noch eine Umfrage starten würde sicher den Rahmen sprengen. Die haben dort eh schon genug zu tun, aber etwas anspruchsvoller dürfte es wirklich schon sein.

  2. elKazaam 8. Februar 2012 um 10:11 -

    Danke, das ist sehr informativ. Da werde ich wohl sicherheitshalber nochmal nachlegen. Am rande, ich finde diese Aktion echt super und hoffe das bleibt eine Weile. Da macht das Spiel wieder Spass.

  3. rbr2202 8. Februar 2012 um 10:13 -

    die sollten mal einen echten Rennfahrer dafür nehmen…wenn man schon eine Partnerschaft mit der ALMS und BMW hat, kann das doch nicht so schwer sein…

  4. OdinRTM84 8. Februar 2012 um 11:05 -

    Mir persönlich ists ja egal welche Zeiten er fährt, ich will immer nur wissen was meine persönliche Leistung für ne Zeit bringt….

    Aber wegen den Zeiten,man muss ja bedenken das nicht jeder schnell fahren kann und frustrierte Spieler wollen die Jungs von T10 sicher nicht sehen.

  5. BMW M3 GTR 8. Februar 2012 um 11:56 -

    Hier gehts um eine Herausforderung,die nur herausfordernd sein kann,wenn eine dementsprechende Zeit vorliegt.
    Diese Zeit sollte in der Tat von einem Renn-Profi stammen und an die guten bis besseren Fahrer bei FM4 gerichtet sein und nicht an den “Ach heut ist ja Sonntag,hab mal wieder Bock auf Rennen” Fahrer.
    Alles andere ist in meinen Augen Quatsch.

    (Odin,für deine pers. Zeiten hast du doch die Bestenlisten.)

  6. MvP I IVIito 8. Februar 2012 um 13:57 -

    Ich hab mal Lust einmal König der Strecke zu sein ;-) dann wird’s lustig !!!

  7. DaLooZ 8. Februar 2012 um 15:02 -

    die sollen doch mal an der rennecken promi kurve anklopfen wie the stig, oder vettel, schumi un co. die hätten bestimmt mehr elan un können. und auserdem haben die zur zeit eh nix gröseres zu tun als die helme zu putzen und pokale anglotzen. ok vllt die eine oder andere runde mit neuen race autos zu drehn. ;)

  8. V12 8. Februar 2012 um 15:59 -

    Ich denke das würde auch nicht viel besser aussehen, wenn Schumi das Gamepad in die Hand nimmt. Vielleicht nicht so schlimm wie jetzt Jackson, aber in einer Rennsimulation schnell unterwegs zu sein, so wie die meisten hier, ist einfach doch was anderes. Virtueller Motorsport ist genau genommen eine eigene Sportart, was aber leider in der breiten Masse so noch nicht angekommen ist.

  9. stigale 8. Februar 2012 um 21:54 -

    also ich würd mich schon freuen wenn man sich echt mal die zähne ausbeißt und um jede hundertstel fighten müsste bis jetzt war das alles eig nur easy und wenn man grad mal bzw nicht mal ne halbe stunde für ne zeit brauht an die rampage wohl nie rankommen wird so ist das schon frustrierend finde ich :(. da die bestenliste eh von monat zu monat ausgetauscht wird ist der anreiz unter die top100 zu fahren auch nicht gerade groß oder?:)

  10. elKazaam 10. Februar 2012 um 12:08 -

    Top 100 sagt er .. *lol* ich wäre froh wenn ich soweit käme…

  11. Orphi 27. Februar 2012 um 18:37 -

    Ich denke ein bisschen bessere Zeiten wären toll, aber so bekommen die nicht so “guten” auch ein bißchen einen Ansporn. Für bessere Zeiten gibts ja Gott sei Dank die ” Bounty Hunter”.

  12. Orphi 7. März 2012 um 17:31 -

    Wann werden den die gewonnenen Fahrzeuge verschickt ?

  13. elKazaam 14. März 2012 um 22:20 -

    Ich wollte nur danke sagen für den Camaro SS Coupe Rampage.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.