Update – Dan Greenawalt erklärt im Detail

Forza Motorsport 4 Update #3

Seit heute morgen ist das dritte Update für Forza Motorsport 4 auf Xbox Live verfügbar, um verschiedene Probleme im Spiel zu begegnen. Dan Greenawalt äußert sich dazu nun in einem Interview und lässt tiefer in die Aktualisierung blicken.

Einer der wichtigsten Punkte für die Community war es, Fehler im Multiplayer zu beheben. Was ist passiert und wie verbessert das Update diese Probleme?

Bei jedem Update, dass wir für Forza Motorsport 4 veröffentlicht haben, war unser Ziel gleich: das beste Erlebnis zu bieten. Dies reicht vom Hinzufügen neuer Features, wie die Erhöhung des Fahrerlevels oder das Beheben von Bugs die nach dem Release auftraten. Im Fall der Probleme im Multiplayer, benötigte das Isolieren der Fehlerquellen eine monatelange Forschung nach der Ursache.

Hauptsächlich war hierfür eine fehlerhafte Adressierung im Speicher verantwortlich, wenn Spieler mit einem Auto das über ein Desgin verfügte, während des Ladens des Rennens der Lobby beitrat oder sie verliess. Das führte zu einem Verlust der notwendigen Daten im Speicher, was bei Sofwaretestern interessanterweise “unter Rennbedingungen” genannt wird. Dieser Speicherverlust trat bei allen Xboxen auf, auch wenn man über kein eigenes Design verfügte, dass aber nur die Minderheit betraf. Dies führte dann zu längeren Ladezeiten für alle anderen in der Lobby und das Spiel stürzte dann mit einem kritischen Fehler ab. Leider wurde das Problem noch verschlimmert, wenn die Spieler dann ungeduldig von einer Lobby zur nächsten wechselten und dazu beitrugen, dass sich der Fehler auf diese Weise vermehrte. Um eine zuverlässige Reproduktion des Problems in unserem Testlabor zu erlangen, setzte unser Entwicklungsteam Wochen der Forschung und Erprobung in dieses Update. Das Ergebnis war ein Problem, das schwieriger zu diagnostizieren als tatsächlich zu reparieren war. Zusätzlich zu der harten Arbeit unserer Entwickler, möchte ich anerkennend unserer engagierten Community danken, die den Auruf unseres QA-Teams auf forzamotorsport.net folgten. Die Daten die wir dort erhielten, haben entscheidend dazu beitragen, dass Problem zu isolieren und schließlich eine Lösung dafür zu finden. Nach all dieser Arbeit hoffen wir, die Fehler im Multiplayer deutlich reduziert zu haben und den Spielern die Möglichkeit zu geben, Forza Motorsport 4 online endlich zu genießen.

Ihr erwähntet eine Erhöhung des maximalen Fahrerlevels. Wie funktioniert das nun genau?

Das ist einer meiner Lieblingspunkte dieses Updates. Zusammenfassend kann man sagen, dass wir den Fahrer-Level von 150 auf 999 angehoben haben. Wir glaubten basierend auf Untersuchungen in Forza Motorsport 3, dass er hoch genug wäre um selbst erfahrene Spieler damit lange zu beschäftigen. Wie sich dann herausstellte, spielen unsere Fans sehr viel mehr Forza Motorsport als sie es in der Vergangenheit getan haben und es gelang einigen den Fahrerlevel 150 in einem Viertel der Zeit zu erreichen. Also beschlossen wir, das Level-Limit signifikant zu erhöhen und engagierten Spielern so eine neue Herausforderung zu bieten.

In Zahlen ausgedrückt, entspricht der Fahrerlevel 150 in Forza Motorsport 4 6.500.000 Erfahrungspunkten. Im Vergleich dazu benötigt man nun 875 Millionen XP um Fahrerlevel 999 zu erreichen (das ist etwa 134 mal mehr als vorher). Nachdem man Fahrerlevel 150 erreicht hat, geschieht der Sprung dann von Level zu Level sehr gleichmäßig. Ungefähr bei Fahrerlevel 400 wird es dann eine größere Menge Erfahrungspunkte erfordern um weiterzukommen und bei bei vielen sicher für Kopfschmerzen sorgen.

Beim letzten Update verspracht ihr den Leistungsindex zu bearbeiten, nachdem ihr eine Hand voll sogenannter Leaderboard-Autos von der Teilnahme an den Bestenlisten verbannt hattet. Kannst du die neuen Änderungen und den Grund dahinter etwas erklären?

Bei unserem letzten Update, entfernten wir die Möglichkeit für acht Autos Zeiten in den Bestenlisten zu setzen, während unser Team die Berechnung des Leistungsindex genauer untersucht hat. Neben der temporären Entfernung der Autos, säuberten wir die Bestenlisten von allen Zeiten, die mit diesen Autos gefahren wurden.

Jetzt war es unser Ziel, für mehr Wettbewerb mit unterschiedlichen Fahrzeugen an der Spitze der Bestenliste zu sorgen. Wir haben dabei nicht nur Differenzen bei den acht Autos im vorherigen Update erkannt. Bei der Berechnung des LIs, versuchen wir bei jedem Auto die Leistung in einen messbaren Wert zu erfassen (quantifizieren). Das erreichen wir dadurch, dass wir jedes Auto auf einer simulierten Strecke fahren lassen, die der durchschnittlichen Strecke in Forza Motorsport 4 entspricht. Leider haben wir bei etwa 5 bis 8 Prozent der hochmotorisierten Fahrzeuge das Problerm, dass sie aufgrund der Übersetzung keine Spitzengeschwindigkeiten erreichen. Das führt dann dazu, dass sie einen viel zu niedrigen LI erhalten, weil sie für eine Runde auf der simulierten Strecke viel Zeit benötigen. Die Lösung besteht in diesem Titel Update darin, den LI bei jedem leistungsstarken Auto mit einer extrem niedrigen Höchstgeschwindigkeit zu erhöhen. Das betrifft neben den acht oben genannten, insgesamt 38 Autos. Hier die komplette Liste:
•1980 Abarth 131 Abarth
•1965 Alfa Romeo Giulia Sprint GTA Stradale
•1971 AMC Javelin-AMX
•1969 Chevrolet Camaro SS
•1969 Chevrolet Camaro Z28
•1970 Chevrolet Camaro Z28
•1979 Chevrolet Camaro Z28
•1970 Chevrolet Chevelle SS-454
•1960 Chevrolet Corvette
•1970 Chevrolet Corvette ZR-1
•1966 Chevrolet Nova SS
•1970 Dodge Challenger R/T
•1969 Dodge Charger R/T
•1967 Dodge Coronet W023
•1968 Dodge Dart HEMI Super Stock
•1970 Dodge Coronet Super Bee
•1964 Ford Fairlane Thunderbolt
•1970 Ford Mustang Boss 429
•1978 Ford Mustang King Cobra
•1971 Ford Mustang Mach 1
•1973 Ford Pinto
•1992 Lancia Delta Integrale EVO
•1971 Lotus Elan Sprint
•1999 Lotus 1999 Lotus Elise Sport
•1990 Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evolution II
•1954 Mercedes-Benz 300SL Gullwing Coupe
•1970 Mercury Cougar Eliminator
•1970 Nissan Datsun 510
•1968 Pontiac Firebird
•1969 Pontiac Firebird Trans Am
•1977 Pontiac Firebird Trans Am
•1965 Pontiac GTO
•1969 Pontiac GTO Judge
•1980 Renault 5 Turbo
•2009 Renault Twingo Renault Sport Cup
•1968 Shelby GT-500KR
•1985 Toyota Sprinter Trueno GT Apex
•1984 Volkswagen Rabbit GTI

Darüber hinaus werden alle betroffenen Autos, die derzeit in den Club Garagen geteilt werden, automatisch entfernt und müssen neu hochgeladen werden. Aus dem Auktionshaus werden sie nicht gelöscht, auch wenn der LI noch falsch sein dürfte. Er wird später angepasst, sobald eine Auktion z.B. beendet oder abgebrochen wird. Im Zuge dieses Vorgehens, werden alle Setups in den ensprechenden Klassen die im Storefront angeboten werden ungültig, bzw. können sie nicht mehr genutzt werden. Das Setup sollte dann durch den veränderten LI an die Klasse angepasst und neu hochgeladen werden. Letztendlich erlauben wir nun allen Autos, wieder an den Bestenlisten teilzunehmen, die wir übrigens in den nächsten Tagen von allen Einträgen der oben 38 genannten Autos befreien werden.

Welche weiteren Verbesserungen enthält dieses Update?

Dieses Update behebt auch ein unglückliches Zusammenspiel zwischen dem Spielstand und dem Xbox-Dateisystem, dass eine langsame Navigation in den Menues und Garagen von Forza Motorsport 4 zur Folge hatte. Die Spieler sollten nun eine deutlich schnellere Navigation spüren. Die Größe des Spielstands blieb unverändert.

Das Einloggen in das Online-Profil kann u.U. länger dauern, da im Hintergrund noch weiter an Verbesserungen gearbeitet wird. Es kann durchaus passieren, dass es länger als eine Minute benötigt um sich einzuloggen. Das sollte in der Regel aber nur einmalig vorkommen.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

6 Kommentare zu "Update – Dan Greenawalt erklärt im Detail"

  1. Minimal Tobi 87 23. März 2012 um 22:31 -

    aha

  2. fiftybentley89 23. März 2012 um 22:57 -

    Fahrer-Level Anhebung ohne creditbonus???tzz hätte turn10 sich dann auch sparen können

    • elKazaam 24. März 2012 um 09:22 -

      Ich vermute mal, dass es deswegen keine Credits ab Stufe 10 gibt, um zu verhindern, dass es wieder zu einer Credit-Schwämme in FM4 kommt. So wie es zu beginn war.
      Wem es nicht passt muss ja nicht bis 999 hochlevelen sondern fährt ganz normal die Rennen wie es einem gefällt, versteh die Aufregung jetzt nicht. Als es nur bis 150 ging war es doch auch ok….

  3. BMW M3 GTR 24. März 2012 um 16:23 -

    Das ist ja voll der Hammer.Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe,verschwinden nun haufenweise Zeiten der vielen LB-Cars aus der BL.Na endlich.Und tschüss,lol.
    Zum Glück hab ich sie nicht angefasst,bin ich echt froh drüber…aber viele dürften nun wohl nen ziemlichen Hals bekommen,hehe.
    Ganz ungeschoren komm ich aber auch nicht davon.Meine Zeiten von GTO Judge,Cougar,Camaro SS und 190E sind dann ja auch wech…Obwohl ich beim 190E spontan nicht wüsste,warum der LI nicht ok war.

  4. Ak1504 24. März 2012 um 23:45 -

    endlich gekickt der 190E… die olle kiste :D

  5. mr C1 24. April 2012 um 12:30 -

    Jetzt noch n update das man nach fahrerlevel150 noch weiter Prämien $$$$$ einfahren könnte wäre noch reizbarer ihr säcke ;)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.