Strecken, wir wollen endlich neue Strecken!

Alpine Ring in Forza Motorsport

So ertönt es derzeit immer lauter aus der Community. Nach etlichen Autopaketen, war der Wunsch nach einer neuen Strecke nie größer. Kein Wunder, denn die in Forza Motorsport 4 enthaltenen Strecken, kennt die Spielergemeinschaft schon seit Jahren und der optische Reiz ist bei vielen bereits verflogen. Zwar kamen im vierten Teil neue Strecken wie der Infineon Raceway dazu, andere dagegen, u.a. der Stadtkurs von New York fiehlen weg.

Turn 10 ist sich der Forderung der Spieler sehr wohl bewusst und lenkt von Zeit zu Zeit auf das Thema ein. So erklärte Dan Greenawalt, dass es oft schwierig ist, den Lizenzinhaber ausfindig zu machen. Gerne nimmt man dann als Beispiel die Strecke von Spa, die bei den Spielern hoch im Kurs liegt und sich seit Generationen die Besitzverhältnisse ändern. Ein weiterer Faktor ist die Entwicklungszeit, die von Turn 10 mit bis zu einem Jahr pro Strecke angegeben wird. Der Aufwand scheint enorm und der wirtschaftliche Erfolg nicht immer garantiert.

Trotzdem reissen die Gerüchte um eine neue Strecke nicht ab, was wohl in diesem Verlangen über frischen Aspahlt zu brettern begründet liegt und natürlich auch mit dem Wissen, in Forza Motorsport 3 mit dem Nürburgring GP einen Strecken DLC erhalten zu haben. Mit dem Porsche Expansion Pack wurden dann auch die letzten Hoffnungen, im DLC wäre vielleicht die Rundstrecke der Porsche Leipzig GmbH enthalten begraben. Eine Strecke die viele andere hätte abdecken können, da sie über 10 berühmte Rennkurven wie die Lesmo oder Parabolica aus Monaza verfügt, die ihren Vorbildern nachempfunden sind.

Oft wird ab diesem Punkt dann mit anderen Rennspielen gegenhalten, die eine beeindruckende Auswahl an Strecken beinhalten. An dieser Stelle sei gesagt, dass das oft weniger ein Lizenzproblem ist, dass Turn 10 davon abhält weitere Strecken anzubieten, sondern die oben bereits erwähnte Entwicklungszeit. Gerade die Slighty Mad Studios können in dieser Hinsicht auf ein großes Portfolio aus vergangener Arbeit zurückgreifen, als sie noch unter Blimey! Games firmierten, dass ein Tochterunternehmen der 10TACLE STUDIOS AG war, die 2008 ihre Insolvenz anmeldeten und ein trauriges Beispiel dafür ist, wie schnell so ein Projekt kippen kann. Es ist nicht nur um ein vielfaches leichter sich an existierende Daten zu bedienen, als von der Pike auf etwas Neues zu schaffen, dass mit einem höheren finanziellen Risiko verbunden ist.

Warum dann also nicht alte Strecken aus vorherigen Forza Motorsport Teilen widerbeleben? Genau das fragten wir uns auch und hakten nach. Beliebte Kurse vergangener Tage sind z.B. Blue Mountain, das für Bathurst Fans ein ideales Trostpflaster wäre, Alpine Ring, Rio oder auch der Stadtkurs New York. Nun, für Blue Mountain hat Turn 10 gute Gründe diese Strecke nicht mehr zu bringen und man möchte da auch nicht weiter darauf eingehen und von Rio ist das Material gute zehn Jahre alt und müsste komplett überarbeitet werden. Immerhin der Alpine Ring hat es doch noch irgendwie nach Forza Motorsport 4 geschafft und hat sich in den Berner Alpen mit dem alten Streckenlogo verewigt, dass die Nostalgiker unter uns abseits der Tribünen finden können.

Bild: Alpine Ring Logo erinnert in Forza Motorsport 4 an alte Zeiten.

Grundsätzlich ist man bei Stadtkursen der Meinung, dass man, will man ins Detail gehen um den hohen Qualitätsstandard zu genügen, den selben Standpunkt wie beim Wetter oder den Nachtfahrten vertritt: es erfordert neue, leistungsstärkere Hardware. Bliebe also New York und die werden wir, wenn die Situation wie in den vergangenen Jahren so bleibt, wohl nie wieder zu Gesicht bekommen. Vordergründig sind dafür Dinge verantwortlich, die mit den Gebäuden und den Grundstücken zu tun haben. Sorry an die Fans von New York ( lang ;) ).

Aber wir haben doch noch Macau und Pau! In der Tat erfreuen sich die Stadtkurse immer größerer Beliebtheit und werden in Forza Motorsport 4 durch den Wegfall von New York erst schmerzlich vermisst. Aber bei Macau und Pau, haben wir leider nichts. Da hat alles Simbin und zwar in Form von Exklusivrechten. Rechte die nicht nur die Namensnutzung abdecken, sondern wirklich alles. Angefangen vom Namen, über das Streckenlayout und sogar der Gestaltung an Rennwochenenden (Banner, Werbung, etc.) Eine Alternative wäre Macau mit einem veränderten Layout zu bringen, wie es z.B. Bizzare Creations in PGR4 tat.

Es ist also nicht alles ganz so einfach wie man im ersten Moment denken mag, wenn man ruft: “Strecken, wir wollen endlich neue Strecken!”

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

17 Kommentare zu "Strecken, wir wollen endlich neue Strecken!"

  1. VRstyle46 30. Mai 2012 um 11:41 -

    “Nun, für Blue Mountain hat Turn 10 gute Gründe diese Strecke nicht mehr zu bringen und man möchte da auch nicht weiter darauf eingehen”

    Also mich würde es schon interessieren was man denn für gute Gründe hat.

    • A. Martin 30. Mai 2012 um 11:51 -

      Uns natürlich auch, aber da war leider nicht mehr zu erfahren.

  2. xXChecker94Xx 30. Mai 2012 um 12:13 -

    Keine Ahnung was die da den ganzen Tag in ihrem Studio machen, aber anscheinend sehr wichtige Dinge, wie z.B. Kaffee schlürfen. Und 2 Monate vor Spielrelease denken die sich mal: “Oh, FM4 kommt ja bald raus. Naja, machen wir ein paar Autos mit 10 Mio. Polygonen, nennen das ganze Autovista, bringen den FM2 Onlinemodus in abgespeckter Form wieder und tun noch ein paar Autos rein, die wir hier eh schon fertig rumliegen haben. Die paar Strecken werfen wir raus und denken uns eine eigene aus und verkaufen das ganze dann als cooles neues Spiel.”
    -.-’

    Ich kann ja verstehen, dass man für reale Strecken viel Zeit benötigt um die abzumessen, etc. ,aber anscheinend sind die nur unfähig die alten neu aufzubessern, denn dafür muss man nicht tagelang durch die Welt kutschieren, sondern nur etwas programmieren! Und wie im Text geschrieben, kann man super “Fakestrecken” erstellen, die ihrer Realität nahekommen. Forza 5 ist nach dieser Aussage für mich mit weniger als 35 Strecken gestorben, denn meine 1000 Autos brauchen Auslauf. Dann wohl lieber schlechte Physik und gute Strecken.

    So, endlich mal Luft machen hier!

  3. V12 30. Mai 2012 um 12:37 -

    Also erstmal vielen Dank für diesen Artikel. Da sind so viele Infos drin, die ich noch garnicht kannte und das Alpine Ring Logo auf Bernese Alps treibt mir ein wenig die Tränen in die Augen. @xXChecker94Xx Auf Dauer wirst du mit einer schlechten Physik und dafür vielen Strecken auch nicht glücklich. Sie Race Pro. Gut da war es mehr die Technik als die Physik, aber Physik, hohe Framerate sind elementare Dinge die nicht fehlen oder vernachlässigt werden dürfen. Da ist das Fehlen von Strecken mehr jammern auf hohem Niveau. Ich stehe deshalb auch CARS auf der Xbox skeptisch gegenüber, wärend ich ein FM5 blind kaufen würde.

  4. Chocolate 30. Mai 2012 um 12:53 -

    Mindestens die Hälfte von dem was ich gerade gelesen habe, wusste ich auch nicht. Aber man soll auch die Hoffnung nicht verlieren. Große hege ich selbst zwar nicht mehr, aber an dem Thema wird Turn 10 in Zukunft sicher etwas ändern (müssen). Man sieht ja, dass doch eine gewisse Nachfrage herrscht und wenn man sich der Abverkäufe nicht sicher ist, dann sollten sie überlegen die Strecken nicht von Anfang an im Spiel anzubieten und dafür ältere rausnehmen. Ich bin mir sicher, dass die Community dafür dankbar wäre.

  5. Fozzy 30. Mai 2012 um 17:26 -

    Strecken hin oder her – der Nürburgring GP Kurs ist drin, ebenso die Kurzstrecke und natürlich die Nordschleife. D.h. die Lizenzen sind für beide vorhanden – warum verbindet man diese Legenden nicht ???

  6. Matze316 31. Mai 2012 um 08:36 -

    Finde auch das es allmählich Zeit wird für was neues. Es muss doch möglich sein auf eine oder 2 der vielen noch vorhandenen Pisten zu kommen um diese aufzunehmen. Alternativ könnte man sich das Layout doch von anderen Spiele-Publishern besorgen.
    Oder eben noch ein paar fiktive Strecken zusammenbauen, so wie die Alpen Strecke, die ich inzwischen sehr gerne fahre. Manche Abschnitte sind recht anspruchsvoll, vor allem im Uhrzeigersinn gefahren sind doch einige Kurven mitten im Schatten und kosten mich ab und an immer noch ein Auto. ;)

  7. Na Vi Tom 31. Mai 2012 um 09:43 -

    Also Monaco würde mir gefallen, Portugal Portimao (Stadtkurs) und Macau wären auch nicht schlecht. Brasilien Curitiba sowie Monza, und Valencia sehen auch schick aus. Der Salburgring ist auch eine schöne Strecke. SPA fehlt mir ganz doll :(

  8. tao-tao 1. Juni 2012 um 04:13 -

    Naja, ich finde das mit dem Jahr Entwicklungszeit fuer eine Strecke extrem uebertrieben, da es zu fast jeder Strecke schon Vorlagen gibt. Ich hatte auf GTR2 fast alle Strecken der Welt. Zudem wird man sicher Tools haben, womit es ein Leichtes wäree ein paar Fantasy-Tracks zu erstellen.

  9. franja 1. Juni 2012 um 08:42 -

    die meisten User wollen echte Stecken und kein Fantasy. Aber spielt es eine so große Rolle das die auf den cm genau so lang sind und die Kurven exakt wie in Real? Wenn die Umgebung so aussieht und aus Erfahrungswerten die Strecke annähernd dem orig. entspricht wäre es doch auch ok. Und dann sollte das doch nicht soooo lange dauern

  10. GTR 1. Juni 2012 um 14:27 -

    Ich vermisse bei euren Artikeln sehr oft Quellenangaben.

    Alles was hier steht scheint mir von BADNED zu kommen und damit keine offizielle Info von Turn10 zu sein. Vielleicht könnt ihr hier für etwas Aufklärung sorgen.

    • A. Martin 1. Juni 2012 um 14:57 -

      Wir sind ein Forza Motorsport Magazin und tragen unsere News aus der gesamten Welt von Forza Motorsport zusammen, die üblichen Quellen halt und natürlich auch direkt von Turn 10. Wir können es uns als eine Seite die sich ausschliesslich um ein Franchise (bis Forza Horizon erscheint) kümmert, nicht nur erlauben, sondern bewusst das Thema Forza Motorsport in seiner ganzen Breite behandeln und kompakt in deutscher Sprache bringen.

    • V12 1. Juni 2012 um 15:25 -

      Und das macht ihr hervorragend! Ich war schon seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr auf anderen Seiten um etwas über Forza Motorsport zu lesen oder mich einfach nur zu informieren. Könnten ruhig noch ein paar Szene-News rein. :D

    • GTR 2. Juni 2012 um 19:14 -

      Zunächst mal danke für die Antwort. Wie ich an den beiden neuen Artikeln zu Horizon sehe geht’s auch mit Quelle ;).

  11. TeDdY 1. Juni 2012 um 17:40 -

    Also soweit ich weiß,darf man eine Strecke nicht kommerziell vermarkten unter einem anderen Namen. Wenn die Ähnlichkeiten deutlich erkennbar werden (und das müssen sie um alle zufriedenstellen), haben sie so oder so ein Lizenz Problem. Sonst würde jedes XYZ Unternehmen aus Porsche einfach Posche machen und aus Mercedes einfach Merzedes z.B. (so würden sie sich X Kosten sparen, jeder Spieler weiß was gemeint ist und “alle” außer die Firmen wären glücklich.) Das geistige Gut an Objekten bleibt ja bei den Firmen/Unternehmen.
    Zudem obligt es auch wohl der Philosophie eines Unternehmens, ob sie fake Strecken oder reale Strecken nutzen wollen, wobei bei Forza wiederrum beides zutreffen kann.

    P.S.: Ich wünsche mir auch neue Strecken, dennoch habe ich um Online erfolgreich zu sein, nachwievor von meinen 273 Fahrzeugen gerade mal 177 mit passenden Setups ausgerüstet und davon sind 145 auch in meiner Lackierung, sodass ich noch viel Arbeit habe, alle meine Favs so anzupassen, dass sie Online erfolgreich sind. Solange haben sie bei mir die Zeit für neue Strecken :D

    • GTR 2. Juni 2012 um 19:20 -

      Laut einer Aussage der Slightly Mad Studios können Strecken unter falschem Namen auch ohne Lizenz genutzt werden.
      Bei Autos sieht es anders aus. Dort ist eine Lizenz erforderlich. Variiert vielleicht auch von Land zu Land.

      Auf Konsole nutzt z.B. Ferrari: The Race Experience Phantasienamen für Strecken. Und soweit ich mich erinnere gibt’s in Superstar V8 Racing einen Mercedes unter falschem Namen.

  12. tao-tao 3. Juni 2012 um 00:26 -

    ich glaube der wagen in superstar v8 heisst wirklich so. ist das gleiche wie bei ruf oder alpina. die heissen ja auch nicht porsche oder bmw. gab auch mal einen mercedes in der stcc und der hiess auch nicht so.
    ich persoenlich kann teddy nur beipflichten. es gibt bei mir noch soviele autos die fuer die vorhandenen tracks getunt werden wollen. turn 10 ist da halt eigen und die wollen bei den strecken genau so authentisch sein, wie bei den wagen. ich denke aber schon das es noch mal eine strecke geben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.