FANATEC – “Feet On” ClubSport Pedale V2

FANATEC ClubsSport V2

Bis heute um 13 Uhr galt das Embargo von FANATEC und auch wir mussten damit warten, euch mit neuen Informationen rund um die neuen ClubSport Pedale V2 zu versorgen, die uns bereits seit Ende Mai noch vor allen anderen Community-Testern vorlagen. Doch hat sich das Warten auch gelohnt?

FANATEC erweitert ihr Sortiment um weiteres Zubehör aus der CubSport-Reihe und auch für den geneigten Forza Motorsport 4 Spieler ist etwas neues dabei – die ClubSport Pedale V2. Mit der überarbeiteten Version V2 wollte FANATEC die schon sehr guten ClubSport Pedale weiter verbessern und ist ihnen auch in einigen Punkten tatsächlich gelungen. Von der Funktion her hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur unwesentlich was geändert. Lediglich Kupplung und Bremse haben die meiste Überarbeitung erfahren. Eine neue Mechanik sorgt z.B. jetzt für eine degressive Kupplung und damit für ein realistischeres Gefühl, dass zwar für eine gesteigerte Authenzität sorgt, für das Zeitfahren aber Dank Autoclutch in Forza Motorsport 4 weiterhin keine Rolle spielt.

Am wichtigsten für den Forza Motorsport 4 Spieler ist das neue Bremspedal, dass durch die Einführung eines Öl-Dämpfers nun viel mehr Möglichkeiten zulässt und sich wirklich auf jeden Fuß -pardon- Bremsdruck einstellen lässt. Der Lieferung liegen zwei Öl-Sorten unterschiedlicher Viskosität (800/1200) in ausreichender Menge bei, dass ohne Schwierigkeiten auch wieder bei einem Wechsel des Öls in die Vorratsflasche umgefüllt werden kann. Dadurch stellt man sicher, dass über die gesamte Lebensdauer der Pedale, ausreichend Öl vorhanden ist. Erwähnenswert ist hier, dass der Öl-Wechsel dabei auch für unerfahrene Spieler trotz fehlender Anleitung völlig unkompliziert von der Hand geht. Einen Unterschied zwischen den beiden Ölen konnten wir aber leider nicht feststellen. Hier können Experementierfreudige zu einem Öl mit höherer Viskosität greifen.

Wie bereits angesprochen überzeugt das breite Spektrum des einstellbaren Wirkungsgrades der Bremse, dass von supersoft, bis knüppelhart reicht und wirklich jeden zufrieden stellt. Durch die Verwendung verschiedener Öle, lassen sich in Kombination einer Feder die sich vorspannen lässt, unzählige Variationen schaffen, dass Bremspedal optimal an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Wem das zu viel ist, kann den Öl-Dämpfer komplett entfernen und praktisch die ClubSport Pedale V2 in den Vorgänger verwandeln.

Dabei setzen die schwarze Eloxierung, neben den Hochglanz-Pedalen, die ClubSport Pedale V2 nicht nur optisch deutlich vom Vorgänger ab, sondern sind auch im Dauerbetrieb von Vorteil, da es im Bereich der Pedalflächen (Ferse und Fußballen) beim Vorgänger zu abgenutzten Stellen kommen konnte. Die empfindlichen Druckabnehmer werden dabei jetzt komplett aus Metall gefertigt und sind so vor Verschmutzung geschützt und abgeschirmt. Während der gesamten Testphase kam es bei den ClubSport Pedalen V2 zu keinen größeren Aussetzern und wir werden uns bald einem ersten ausführlichen Test widmen.

FANATEC konnte tatsächlich die Meisterleistung vollbringen, die ClubSport Pedalen V1 weiter zu verbessern und rechtfertigen unserer Meinung nach den Mehrpreis von 50 Euro. Besitzer des V1 müssen allerdings an der Stelle selbst entscheiden, ob sich ein Umstieg (nur für Forza Motorsport 4) lohnt. Alle die noch keine ClubSport Pedale haben, empfehlen wir sie weiterhin wärmstens und können gleich zu den ClubSport V2 greifen.

+ breiter Wirkungsgrad des Bremspedals
+ unkomplizierte Einstellung und Öl-Wechsel
+ gesteigertes Fahrgefühl der Kupplung
+ robuste Bauweise

FANATEC ClubSport Pedal V2 – Bildergalerie

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

9 Kommentare zu "FANATEC – “Feet On” ClubSport Pedale V2"

  1. Chocolate 29. Juni 2012 um 16:07 -

    Geile Teile! Habt ihr auch Bilder? Oder nein, besser nicht. :D

    • A. Martin 29. Juni 2012 um 16:13 -

      Einen Moment noch. Laden gerade hoch. :)

  2. V12 29. Juni 2012 um 17:36 -

    Die werde ich mir auch näher anschauen und die ClubSport Shifter dürften auch langsam mal anrollen.

  3. Hase303 30. Juni 2012 um 06:45 -

    Mich würde mal interessieren was die Dinger kosten. Und was so a Fanatec Lenkrad kostet.

    • A. Martin 1. Juli 2012 um 08:38 -

      Die ClubSport Pedale V2 kosten 249,95 € und Lenkräder unterschiedlich. Das CSR z.B. 199,95 und das CSR Elite 539,95.

  4. Ak1504 1. Juli 2012 um 09:39 -

    539? Das sind über 1000DM für ein Lenkrad ohne Pedale … die spinnen doch.

  5. rellex 1. Juli 2012 um 15:59 -

    Das Lenkrad ist wirklich jeden Cent wert. Genau wie die CS-Pedalen.

    @Ak1504 ich weiss, es ist viel Geld und ich kann mir vorstellen, dass wenn man zur Schule geht, studiert, eine kleine Familie hat oder nicht so viel verdient, es schwer ist, so eine Summe aufzubringen.
    Fanatec hat aber auch billigere Produkte, die fast genau so gut funktionieren.

    • Ak1504 2. Juli 2012 um 04:21 -

      Mir ist das Geld einfach zu schade für ein schnödes Eingabegerät (es is nur Spielzeug) soviel hinzulegen. Das steck ich lieber in meinen Golf G60. :D
      Nix für ungut, nur meine Meinung.

  6. xXChecker94Xx 2. Juli 2012 um 15:23 -

    Also 539 ist ganz schön happig. Wenn man schon soviel Geld hat, dann würde ich es bestimmt nicht für ein Lenkrad von der Stange ausgeben. Es gibt nämlich einige Menschen die Stellen handgefertigt diese Lenkräder für ein paar Glocken mehr her und sind genausogut, um nicht zu sagen sogar noch besser. (;
    Wenn schon so teuer, dann doch lieber ein Einzelstück.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.