Forza Horizon – 1969 Pontiac GTO Judge

Forza Horizon - 1969 Pontiac GTO Judge

Stilgerecht würde dieses Auto eher in die Vororte von Detroit passen, wo die indirekte und völlig gefühllose Lenkung des 1969 Pontiac GTO Judge bei 35 Meilen pro Stunde kaum Übung kostet.

Wäre da nicht dieser 6,5 Liter 400er-Bigblock unter der langen Haube mit drei Wölbungen. Zwei dieser Erhebungen sind für das Ram Air-System zuständig. Sie sind beim Judge nicht nur einfach Löcher in der Motorhaube, sondern führen direkt in den abgedichteten Luftfilter des Vierfachvergasers und führen praktisch zu einer Zwangsbeatmung. Der dritte Buckel ist etwas ungewöhnlicher. Er befindet sich direkt im Blickfeld des Fahrers und beherbergt einen Drehzahmesser. Dieses ungewöhnliche Detail debütierte als aufpreispflichtiges Extra, erfreute sich aber bald sehr großer Beliebtheit und wurde beim Judge zur Serienausstattung.

Mehr Screenshots zu Forza Horizon warten hier auf euch.

TEILE DIESEN ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
Autor: A. Martin Alle Artikel von

Ein Kommentar zu "Forza Horizon – 1969 Pontiac GTO Judge"

  1. Chocolate 17. September 2012 um 20:56 -

    Das Bild hattet ihr ja schon recht früh auf Facebook gepostet, aber am meisten warte ich bei den Reveals auf eure News. … Zwangsbeatmung … sehr geil und bitte weiter so. :)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.