Fanatec CSR Lenkrad

7.3   Gesamtnote
Technik: 7/10
Bedienung: 7/10
Verarbeitung: 8/10

Schaltwippen, ForceFeedback, leise, Genauigkeit, Verarbeitung

Knöpfe schlecht zu erreichen, Lenkrad aus Kunststoff

Fanatec CSR Info

Hersteller: FANATEC

Vertrieb: www.fanatec.de

Preis : 249,95 Euro

Plattform: Xbox 360, PS3, PC

Bisher kamen die Lenkräder von Fanatec relativ „seriennah“ daher und so fällt einem beim CSR als erstes die veränderte Optik markant durch die Forza Motorsport 4 Lizensierung auf. Kurz gesagt, dass Design entspricht jetzt eher dem eines Videospiel-Accessoires. Ob der neue Look gefällt ist für den Gesamteindruck aber nicht maßgeblich und wird von jedem anders entschieden.

Alle Steuerungselemente befinden sich wie das LC-Display zentral auf einer Aluminiumplatte. Fanatec hat sich erfreulicherweise von den flachen Tasten verabschiedet und bietet nun Knöpfe an, die denen von Gamepads entsprechen. Leider sind nicht alle bedienbar, ohne eine Hand vom Lenkrad zu nehmen, was z.B. bei gleichzeitigem Nutzen der Handbremse von Nachteil sein kann. Die beiden Griffmulden des Lenkrads liegen jetzt tiefer auf Höhe der Lenkachse und wirken im Gegensatz zum restlichen Lenkrad, dass aus Kunststoff besteht, durch das Alcantara hochwertiger. Das entspricht zwar der optimalen “viertel nach neun”- Haltung und sorgt auch für eine spürbar bessere Position der Hände beim Lenken, aber sich für Fahrer die eine andere Handposition bevorzugen, unangenehm anfühlen kann.

Am Lenkrad befestigt sind die beiden aus Metall bestehenden Schaltwippen, die endlich groß genug sind und über Mikroschalter mit einem klassischen “Klick” die Schaltvorgänge übertragen. Die Schaltwege liegen dabei in einem perfekten Bereich und sorgen für nicht zu empfindliche oder träge Gangwechsel. Letztendlich ersetzte man das digitale Steuerkreuz der Vorgänger durch einen 8-Wege Mini-Joystick der sehr filigran wirkt, sich aber gut in das neue Design einfügt und seine Aufgabe gut verrichtet.

Präzision ist hier das Stichwort. Es wird sofort spürbar, dass es sich bei dem CSR nicht einfach nur um ein Porsche-Lenkrad mit neuem Kranz handelt. Trotz nahezu gleicher Bauteile setzt Fanatec eine neue Steuerungselektronik ein, die ein gänzlich anderes Fahrgefühl vermittelt und im Betrieb angenehm leise ist. Neben einem geringeren Lenkwiderstand ist ein sehr genaues Einlenken erkennbar. Bedingt durch die jetzt tiefere Griffposition ergibt sich ein intensives Fahrgefühl, dass mit den differenzierten und kraftvollen Force-Feedback Effekten in Forza Motorsport 4 für noch mehr Realismus sorgt.

Das CSR Lenkrad lässt sich nicht über den USB Anschluss an die Xbox 360 anschliessen. Die drahtlose Übertragung sorgt zwar für mehr Komfort und auch die Input-Lags sind erstaunlich niedrig, jedoch kann sie bei  unsachgemäßer Nutzung zu Verbindungsabbrüchen führen, die für Frust sorgen. Auch das genaue Zentrieren des Lenkrads dürfte vielen ohne einen Blick ins Handbuch zu werfen schwer fallen.

Zur Beantwortung der eigentlichen Frage: Ist das CSR mehr als ein GT2 mit Forza Motorsport Logo? Wenn man darüber hinwegsehen kann, dass das CSR eine einzige, aber optimale Griffposition erzwingt, die Verbindungstechnik besser sein könnte und die Bedienung ohne optionales Zubehör etwas umständlich ist, definitiv! Das Fanatec CSR ist in fast allen Belangen besser und allein die Schaltwippen rechtfertigen, dass CSR füheren Fanatec Modellen vorzuziehen. Die Schaltvorgänge werden absolut exakt umgesetzt und sind auf den Punkt genau. Genauso wie die Präzision beim Lenken, was sich in den Rundenzeiten niederschlägt. Mit 249,95 Euro bietet das Fanatec CSR unserer Meinung nach ein gutes Preis- / Leistungsverhälntis und erhält damit von uns eine Kaufempfehlung.

  • Genauigkeit und Dynamik
  • hervorragende Schaltwippen
  • leise im Betrieb
  • Verarbeitung
  • FANATEC Kompatibilität
  • Lenkrad aus Kunststoff
  • umständliche Kalibrierung/Bedienung

Im Test hatten wir über gelegentliche Verbindungsabbrüche berichtet. Wir weisen darauf hin, dass es zu Problemen kommen kann, wenn man nicht als erstes die Xbox 360 einschaltet und erst dann das Lenkrad verbindet. 

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Twitter
Author: A. Martin View all posts by

13 Kommentare zu "Fanatec CSR Lenkrad"

  1. elKazaam 21. November 2011 um 17:26 -

    Wirklich überzeugen kann mich das Lenkrad ehrlich gesagt nicht.
    Allein, dass die Schaltwippen aus Metall sind und man sich mit der Zeit sicherlich die Beugen an den Fingern wundscheuert.
    Desweitern würde mich interessieren, wie man die Handbremse betätigen kann, z.B. fürs Driften (sofern man nicht noch mehr Geld ausgeben möchte und sich die Pedale dazu nimmt). Ist der Abstand gering genug, für den Daumen und ist es möglich den B-Butten für die Handbremse zu belegen?
    Bisher hat mich der Kauf eines Lenkrades zum Spielen vom Preis her doch zu sehr abgehalten.

    • A. Martin 21. November 2011 um 17:40 -

      Also da können wir Entwarnung geben. Die Verletzungsgefahr an den Schaltwippen ist verschwindend gering. Dafür ist es ein Bauteil das extremen Belastungen standhalten muss und da ist Metall wie geschaffen für. Was die Bedienung angeht, stellt die Anordnung der Knöpfe tatsächlich ein Handicap dar, will man nicht optionales Zubehör dazu kaufen. Pedale muss sowieso dazu kaufen, die sind nicht im Lieferumfang enthalten.

    • Schrai 21. November 2011 um 17:53 -

      Bei den Schaltwippen kann man wirklich von einer guten Haptik sprechen und sie sind auch nicht scharfkantig. Die Bedienung der Knöpfe ist allerdings etwas tricky. Die ganz schnellen Jungs legen sich alle die Kupplung auf die Knöpfe und wenn man dazu Driften möchte, wird´s schwierig.

    • elKazaam 21. November 2011 um 20:33 -

      Ok, danke für die Info. Soweit find ich den Bericht gut geschrieben und bin auf die weiteren gespannt. Viell. kauf ich mir ja doch noch eines …

    • A. Martin 21. November 2011 um 22:08 -

      Mit dem Lenkrad machst du auf keinen Fall etwas verkehrt. Wenn du die Möglichkeit hast es selber irgendwo in die Hand zu nehmen, tu das. Wie gesagt zwingt dich das Design zu einer bestimmten Griffposition und je nachdem wie groß oder klein deinen Hände sind, kann es mit der Bedienung schwierig werden, WENN du für dich auf Knöpfe angewiesen bist. Forza Motorsport 4 läßt ja leider keine freie Buttonbelegung zu.

  2. Chocolate 21. November 2011 um 18:06 -

    Danke! Endlich mal jemand der sich beim CSR Test nur auf das Lenkrad konzentriert, denn an die Bedienung der Knöpfe habe ich jetzt im ersten Moment auch nicht gedacht … hat wohl keiner und die Seiten die es getestet haben, sind wohl der Meinung gewesen dieses unwesentliche Detail nicht erwähnen zu müssen. Ist es tatsächlich so unhandlich?

    • Schrai 21. November 2011 um 22:12 -

      Ist es. Wenn du nur einen Knopf für die Kupplung benötigst geht es. Alles andere wird schnell zum Krampf. Aber man kauft sich ja nicht so ein Lenkrad um es mit den Knöpfen zu steuern. ;)

    • elKazaam 21. November 2011 um 23:55 -

      Aber wie schauts dann mit dem Driften aus, wenn ich das mit der Handbremse vollführen will/muss? Das tät mich schon interessieren.

    • A. Martin 22. November 2011 um 14:10 -

      Die meisten Drifter haben die Handbremse auf “B”, gekuppelt wird dann mit den Pedalen.

  3. bimmer7199 22. November 2011 um 18:08 -

    Hi Leute, hab jetzt auch endlich mein CSR und kann es nur empfehlen. Verbindungsabbrüche oder derartige Dinge musste ich noch nicht kennenlernen. Was die Verarbeitung angeht kann ich es nur loben, ausser das Digikreuz. Es könnte ein wenig fester sitzen. Die Schaltwippen liegen perfekt in der Hand und ich kann euch sagen, dass da nichts anfängt zu scheuern, geschweige denn die Beugen. Was ich auch sehr schön finde sind die Alcantara Einlagen. Überlege noch wie ich diese einwenig vor Abnutzung schütze.

    • A. Martin 22. November 2011 um 20:29 -

      Alcantara ist ein Mikrofaserstoff, welches eine lederähnliche Oberfläche hat. Ist kein echtes Leder, hat aber fast alle positiven Eigenschaften des Naturproduktes und ist extremst pflegeleicht. Brauchst du keine Bedenken haben. Gelegentlich mit einem feuchten Tuch abreiben und mit einer Bürste wieder etwas leicht aufrauhen. ;)

  4. timinator981 7. Juni 2012 um 11:16 -

    Ich weiß nicht ob ich mir das GT2 oder das CSR holen soll. Lohnen sich die fast 250 Euro mehr? Denn ich habe das GT2 schon für 90 Euro gefunden und laut den Bildern sah das echt noch gut aus. Also das ist gebraucht gewesen.

  5. Reneschi 12. Februar 2013 um 09:14 -

    Nim das CSR, ich habe das GT2 gehabt und aus Neugier das CSR gekauft. Das ist schon ein krasser Unterschied.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein um antworten zu können.